Als am Montagabend in der frühlingshaft aufgepeppten Sporthalle der TSG Friedrichsdorf die Musik erklingt, geraten Helga und Fritz Knoblich ins Schwärmen. "Das erinnert uns an die legendäre Musikkapelle ,Die drei Raben’, zu deren Songs wir in unserer Jugendzeit die Tanzflächen in Friedrichsdorf unsicher machten", erzählen sie mit einem vielsagenden Schmunzeln. Zwar heißt die Party-Band, die am Montag aufspielt, "Wheap". Die Stimmung beim "Tanz in den Mai" der Dillinger Freunde jedoch lässt bei den Eheleuten schöne Erinnerungen an den Abend des 30. April 1955 aufkommen. Denn dieser "Tanz in den Mai" war und ist für die beiden etwas ganz Besonderes. Nachdem sich das Paar bei einer Faschingsveranstaltung in Kirdorf kennengelernt hatte, fasste sich Fritz mit Anfang 20 nämlich ein Herz und machte seiner Angebeteten einen Antrag. "Wir waren am 30. April 1955 abends zusammen mit Freunden losgezogen und landeten schließlich beim Fritz Karl in der ,Linde’. Damals fand gerade der ,Tanz in den Mai’ statt und der Saal war natürlich proppenvoll", weiß Fritz noch alle Details. "Nach einer Weile bin ich dann aufgeregt auf meine heutige Frau zugegangen und habe ihr ein Eheversprechen gegeben." Auch Gattin Helga denkt bis heute gerne an die Walpurgisnacht zurück, die ihr Leben veränderte. "Ich hatte ja schon so eine Ahnung, dass in dieser Nacht irgendetwas in der Art passieren würde. Aber meine Freude war trotzdem riesengroß und ich habe sofort mit ,Ja’ geantwortet", berichtet sie lächelnd. Dass sich die beiden anschließend zwei Jahre Zeit ließen, bevor sie endgültig den Hafen der Ehe ansteuerten, tat ihrer Liebe keinen Abbruch. Im Gegenteil. Sie sorgten später sogar indirekt dafür, dass die Maifeier nach einer über 30-jährigen Auszeit eine Renaissance erlebte. Denn ihre Söhne Frank und Peter Knoblich und die Tochter Bärbel Buhl samt Ehemann Stephan sowie Tochter Laura gehören allesamt den Dillinger Freunden an. So schließt sich also der Kreis. Und wer weiß, vielleicht markiert ja auch die Maifeier am Montag den Beginn einer langjährigen harmonischen Verbindung wie die er Knoblichs? In jedem Fall gewonnen haben die Kinder aus der verstrahlten Tschernobyl-Region, denen die Veranstaltungserlöse zu einem besseren Start ins Leben verhelfen sollen.